TriAS – Schmerzthrapie

TriAS Triggerpunkt – Auflösung

Gegen den Schmerz

8 – 15 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Schmerzen.

2 Millionen werden als schwer, 600.000 als nicht behandelbar eingestuft. Eine sehr häufige Ursache akuter, chronischer und angeblich therapieresistenter Schmerzen sind muskuläre Verspannungszentren (Triggerpunkte). TriAS verbindet Techniken der Triggerpunkt- Auflösung mit Triggerpunkt- Akupunktur. Triggerpunkte sind behandelbar.



2003- 2009 führte Dr. Wolfgang Kohls über 40.000 Behandlungen zur Triggerpunkt- Auflösung durch.

Eine Erhebung mit 736 Patienten in seiner Praxis (2003- 2005) weist TriAS als hocheffektives Therapiekonzept zur Schmerzbehandlung aus.

Über 80% berichteten von einer Besserung; bei 59% was das Ergebnis sehr gut.

Was genau sind Triggerpunkte?

Es handelt sich um kleinste Verspannungszentren, die durch akute und chronische Überlastungen in jedem Muskel entstehen können. In der Folge verspannt sich ein Teil des Muskels und ruft ein für jeden Muskel typisches Schmerzbild hervor.

Durch eine Umschaltung im Rückenmark wird der Schmerz vom Patienten in der Regel nicht im betroffenen Muskel selbst, sondern mehr oder weniger weit entfernt empfunden.

Da der Mensch über 400 Muskeln hat, sind Triggerpunkte für viele Schmerzen ganz oder zum Teil verantwortlich.

Mit technischen Untersuchungen findet man sie nicht. Das Wissen um ihre Existenz und manuelles Handgeschick sind erforderlich, um Triggerpunkte aufzuspüren.

Die Triggerpunkt- Auflösung „TriAS“ kann auch langjährige Krankheitsverläufe deutlich und nachhaltig bessern. Bei akuten Schmerzen gibt es oft durchschlagende Therapieerfolge.

Neue Wege in der Schmerzbehandlung

Zur Förderung von Bewusstsein, Interesse und Akzeptanz in der Bevölkerung sowie bei ärztlichen und nicht- ärztlichen Therapeuten gründete Dr. Kohls die Deutsche Gesellschaft für Triggerpunkt- Auflösung zur Schmerzbehandlung (DGTriAS) sowie das nationale TriAS- Netzwerk.

Ziel ist die Verbreitung einer innovativen Therapie auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene.

Die Behandlung „TriAS nach Dr. med. Kohls“ basiert auf den umfangreichen Arbeiten von Frau Dr. Janet Travell (USA) und Prof. David Simons (USA) als Pioniere der Triggerpunkt- Medizin.

Durch meine umfangreichen Weiterbildungen und der Mitgliedschaften in der Forschungsgruppe Akupunktur sowie in der Deutschen Gesellschaft für Triggerpunkt- Auflösung DGTriAS und der Mitarbeit in den jeweiligen Netzwerken ist es mir möglich meinen Patienten diese Form der Therapie anzubieten.

Auswahl bewährter Indikationen*

*Hierbei handelt es nur um eine kleine Auswahl von einer Vielzahl von Indikationen. Damit wir die passende Therapie für Sie finden können, wenden Sie sich bitte an unsere Praxis.

Die vorliegenden Indikationen dienen der allgemeinen Information über die Behandlungsmethoden „TriAS“ und Körperakupunktur. Diese ersetzten im Enzelfall nicht eine notwendige schulmedizinische Diagnostik und Therapie.

Anruf Anfahrt Zeiten

Öffnungszeiten

MontagDienstagMittwochDonnerstag
*und nach Vereinbarung
Webseite übersetzen

Tippen Sie auf die jeweilige Flagge, um die Seite zu übersetzen.

Klicken Sie auf die jeweilige Flagge, um die Seite zu übersetzen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden

Hinweis: Die Übersetzungen sind maschinelle Übersetzungen
und daher nicht zu 100 Prozent perfekt.

Empfehlen Sie uns weiter
Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Webseite übersetzen

Tippen Sie auf die jeweilige Flagge, um die Seite zu übersetzen.

Klicken Sie auf die jeweilige Flagge, um die Seite zu übersetzen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden

Hinweis: Die Übersetzungen sind maschinelle Übersetzungen
und daher nicht zu 100 Prozent perfekt.

Wir behandeln Kassen- und Privatpatienten